Die wichtigsten Schmuckstücke für Eheleute: Trauringe

Trauringe sind heute im allgemeinen Verständnis gleichzusetzen mit Eheringen. Die Tradition der Trauringe, Eheringe und auch Verlobungsringe reicht weit zurück bis in heidnische Zeit. Aus römischer Zeit wurden beispielsweise Ringe mit der Inschrift "Pignus amoris habes" gefunden. Die Worte bedeuten "Du bist meiner Liebe Pfand". Der Austausch zweier gleichartiger Ringe am Tag der Trauung ist hingegen noch nicht so lange verbreitet. Die Tradition des Ringtauschs ist inzwischen fest in unserer Gesellschaft verankert und sie ist mehr als nur ein symbolischer Akt. Zwei gleiche Ringe stehen auch für die Gleichberechtigung der Ehepartner. Die Ringe sind ein Zeichen der Liebe und Treue und damit die wichtigsten Schmuckstücke für Eheleute, die sich ein langes gemeinsames Leben wünschen. Ein Trauring drückt eine der wichtigsten Beziehungen und Bindungen aus, die ein Mensch in seinem Leben eingeht. Die Trauringe sollten deshalb in jedem Fall etwas ganz Besonderes sein.

Wunderschöne Trauringe für Menschen, die sich trauen

Ein Ring an sich hat weder Anfang noch Ende und symbolisiert damit die Ewigkeit. Zwei Menschen, die sich trauen, haben sich einander verschrieben. Die Trauringe sind das Unterpfand und werden in modernen Beziehungen meist auch gemeinsam ausgewählt. Das bevorzugte Material für Trauringe ist Gold, möglichst in einer hochwertigen Legierung. Denn Gold wiederum verkörpert Beständigkeit wie kein anderes Material. Doch Trauringe sind längst nicht mehr nur schlichte goldene Reife. Inzwischen entscheiden sich viele Paare auch für Trauringe aus Platin. Gern darf der Trauring der Frau auch mit kleinen Brillanten verziert sein. Gravuren und Verzierungen auf den Ringoberflächen setzen sich auch immer mehr durch. Sehr beliebt sind inzwischen zweifarbige Trauringe, beispielsweise aus Gelbgold und Weißgold oder aus Weißgold und Roségold. Moderne Trauringe sind also wesentlich individueller geworden als noch vor 50 oder 30 Jahren.

Der Trauring als das bekannteste Symbol der Ehe

Der Trauring ist wohl das bekannteste Symbol der Ehe, und das weit über den Hochzeitstag hinaus. Eine Gravur auf der Innenseite der Trauringe sollte keinesfalls fehlen. Bei den Inschriften und Symbolen für die innere Ringschiene hat jeder die freie Wahl. Viele entscheiden sich für den Namen des Partners und für das Datum des Hochzeitstages. Anders als in vielen anderen Ländern ist es in Deutschland und Österreich üblich, den Trauring am Ringfinger der rechten Hand zu tragen. Der Trauring ist das wohl wichtigste Schmuckstück, das wir besitzen. Er sollte ein absolutes Lieblingsstück sein und auch bleiben. Deshalb ist es wichtig, dass er die individuellen Vorstellungen des Paares zum Ausdruck bringt. Der Trauring begleitet uns auch dann, wenn wir mal getrennte Wege gehen. Umso liebevoller werden wir dieses Schmuckstück dann betrachten und wissen, dass unser Liebster im Herzen bei uns ist. Sie haben Ihre große Liebe gefunden? Dann sparen Sie nicht an dem sichtbaren Symbol für Ihr Glück. Ein hochwertiger Trauring ist auch nach vielen Jahren noch genau so schön, wie am Tag Ihrer Hochzeit.